Beste Kameras 2020 für unter 1500€

Welche ist die beste Kamera 2020 unter 1500€? Abenteuer Fotograf Benjamin Jaworskyj hat sich auf die Suche durchs Web gemacht und hat 5 Kameras im Gepäck, die du dir anschauen solltest.

Eines der meistgesehensten Videos auf Bens Youtube-Kanal und auch eins der am meisten nachgefragten Videos war “Welche Kamera soll ich mir kaufen?”. In der letzten Woche gab es bereits 2 Kamera-Vergleichsvideos, einmal mit einem festgesetzten Budget von 500€ (den Blogeintrag zum Video findest du hier) und ein Video, in dem Ben überlegt, welche Kamera er sich 2020 kaufen würde (den Blogeintrag dazu findest du hier). In diesem Video gibt Ben dir Empfehlungen, welche Kameras du dir 2020 anschauen solltest, wenn du 1500€ Budget hast.

Natürlich solltest du dich nicht nur auf dieses Video verlassen, wenn du dir eine neue Kamera kaufen willst, es soll dir lediglich eine Übersicht über verschiedene Modelle und Optionen verschaffen. Mach auch deine eigene Recherche und geh vielleicht in einen Laden und nimm die Kamera, die dich interessiert, mal in die Hand.

Für unseren Vergleich haben wir uns vor allem neue Kameras ausgesucht, die momentan maximal 1500€ kosten und sowohl zum Fotografieren, als auch zum Filmen geeignet sind. Außerdem haben wir versucht, so viele Kamerahersteller wie möglich zu berücksichtigen und uns nicht nur auf ein oder zwei Marken zu konzentrieren.

Nikon Z5

Die erste Kamera im Vergleich ist die Nikon Z5*. Die spiegellose Vollformatkamera hat 24,3 MP und kostet momentan knapp 1400€. Die Serienbildaufnahme ist nicht ihre Stärke: Die Nikon Z5 schafft nur 4,5 Bilder pro Sekunde ist ist somit nicht für Sportaufnahmen geeignet.
Weitere Add-Ons sind die 2 Speicherkartenslots, der klappbare Touchscreen sowie W-Lan und Bluetooth.
Videoaufnahmen sind in 4K mit bis zu 30 fps (frames per second) möglich, allerdings nur mit 1,7 Crop (es wird nicht der gesamte Sensor genutzt). In Full HD sind bis zu 60 fps ohne Crop möglich.

Preise vergleichen: Foto Koch*, Amazon*

Vorteile: viele Objektive (mit Adapter)

Nachteile: 4K nur mit Crop, nur 4,5 Bilder Serienaufnahme, wenige “native” Objektive

Canon EOS RP

Die Canon EOS RP* ist eine spiegellose Vollformatkamera mit 26 MP und kostet momentan knapp 1170€. Auch die Canon RP kann 4K Videos aufnehmen, allerdings nur mit 25 fps und auch nur mit 1,6 Crop. Full HD Aufnahmen sind wie bei der Nikon Z5 mit bis zu 60 fps ohne Crop möglich.
Die Canon RP hat einen komplett dreh- und schwenkbaren Touchscreen, sowie integriertes W-Lan und Bluetooth.

Preise vergleichen: Foto Koch*, Amazon*

Vorteile: viele Objektive (mit Adapter), dreh- & schwenkbarer Touchscreen

Nachteile: 4K nur mit Crop, wenige “native” Objektive

Fujifilm XT-3

Die Fujifilm XT-3* kostet momentan knapp 1200€ und ist eine spiegellose Kamera mit 26,1 MP APSC-Sensor. Sie schafft sehr gute 20 Bilder in der Sekunde (Serienaufnahme) und ist damit auch für Sport- & Wildlife-Fotografen sehr interessant. Wenn man noch mehr will, kann die Fujifilm XT-3 sogar bis zu 30 Bilder in der Sekunde schießen – das allerdings nur mit 1,25 Crop. Trotzdem ist das sehr beeindruckend!
Auch die Fujifilm XT-3 hat einen komplett dreh- und schwenkbaren Touchscreen sowie W-Lan, Bluetooth und sogar 2 Speicherkartenslots.
Für Filmer sehr interessant: Videoaufnahmen sind in 4K mit 60 fps möglich (mit 1,18 Crop) oder mit 30 fps ohne Crop. Weitere Features sind W-Lan, Bluetooth und ein integrierter 5-Achsen Sensorstabilisator.

Vorteile: bis zu 30 Bilder in der Sek. Serienaufnahme, 4K bis 60 fps (mit Crop) bzw. 30 fps ohne Crop, dreh- & schwenkbarer Touchscreen, Fuji Looks

Nachteile: wenig Objektive, relativ teuer für APSC-Kamera

Panasonic Lumix GH5

Die nächste Kamera im Vergleich ist für alle Filmer sehr interessant. Die Panasonic Lumix GH5* kam zwar schon 2017 auf den Markt, überzeugt aber immernoch mit ihrer Ausstattung fürs Filmen. Die Panasonic GH5 ist eine spiegellose Kamera mit 20 MP Micro Four Thirds Sensor und schafft gute 9 Bilder in der Sekunde (Serienaufnahme).
4K Aufnahmen sind mit bis zu 60 fps möglich und Full HD sogar mit bis zu 180 fps. Der integrierte 5-Achsen-Stabilisator macht verwacklungsfreie Videoaufnahmen möglich.
Auch die GH5 hat 2 Speicherkartenslots, W-Lan, Bluetooth und NFC.

Preise vergleichen: Foto Koch*, Amazon*

Vorteile: sehr gut für Filmer: 4K mit 60fps und Full HD Video mit 180 fps

Nachteile: wenig Objektive, kleiner Micro Four Third Sensor

Sony Alpha 6600

Die Sony A6600* ist eine relativ hochpreisige spiegellose APSC-Kamera von Sony. Für 1350€ bekommst du 24,2 MP, einen klappbaren Touchscreen, 11 Bilder in der Sekunde (Serienaufnahme) und einen sehr guten Autofokus. Damit ist die Sony A6600 durchaus auch für Sportaufnahmen geeignet.
Der 5-Achsen Bildstabilisator ist sowohl zum Fotografieren in Low Light als auch für Filmer sehr hilfreich. Bei Videoaufnahmen schafft sie in 4K 30 fps (mit 1,23 Crop) und in Full HD bis zu 120 fps (mit 1,14 Crop). Die integrierten flachen Bildprofile S-LOG und HLG machen durch den hohen Dynamikumfang die Post-Production bei Videos leichter.

Preise vergleichen: Foto Koch*, Amazon*

Vorteile: sehr guter Autofokus, viele Objektive, bis zu 11 Bilder in der Sek. Serienaufnahme, verbesserte Akkulaufzeit, sehr kompakt

Nachteile: 4K & full HD 120 fps nur mit Crop, relativ teuer für APSC-Kamera

Sony A7II

Die Sony A7II* ist eine schon ältere spiegellose Vollformatkamera von Sony. Das schlägt sich auch im Preis nieder: Man bekommt die A7II mittlerweile schon für knapp 1150€ inklusive Objektiv. Die A7II hat 24,3 MP und ebenfalls einen integrierten 5-Achsen-Bildstabilisator. Serienaufnahmen sind nur mit 5 Bildern pro Sekunde möglich, womit sie eher nicht für Sportaufnahmen geeignet ist.
Für Filmer: S-LOG ist zwar möglich, allerdings noch nicht so differenziert wie bei den Nachfolgemodellen. Full HD Videoaufnahmen sind mit bis zu 60 fps möglich, allerdings kann die Sony A7II noch nicht in 4K filmen.
Weitere Features sind der klappbare Touchscreen, WLAN und NFC.

Preise vergleichen: Foto Koch*, Amazon*

Vorteile: viele Objektive, gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile: kurze Akkulaufzeit, kein 4K, nur 5 Bilder Serienaufnahme

Welche Kamera würdest du dir 2020 mit 1500€ Budget kaufen? Schreibs gern in die Kommentare 🙂

Anderes Budget? Check hier den #jaworskyj Kamera Kauf-O-Mat.

Die mit * gekennzeichneten Links zu Produkten sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du damit meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision für den Kauf, den du getätigt hast. Für dich fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

Schreibe einen Kommentar