Top 3 Fotospots im Herbst

Image
Top 3 Fotospots im Herbst

Fotolocation 1:
Brandenburg - Buchenwald Grumsin

Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling

In der Kernzone des Biosphärenreservats Schorfheide Chorin liegt der Grumsiner Buchenwald. Ein 590 ha großes Totalreservat, in dem eine forstwirtschaftliche Nutzung verboten ist. Mit vier anderen deutschen Wäldern ist er in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Der Buchenwald ist zu jeder Jahreszeit interessant. Wer es gern grün mag, der sollte erst ab Mitte April kommen. Über den ganzen Sommer kann man so besonders an bewölkten Tagen oder wenn die Sonne tief steht imposante Waldbilder fotografieren.

Im Herbst färben sich dann die Buchenblätter erst in ein Gelb und dann in ein sattes Orange. Für Fotografen bieten sich in der Zeit um Oktober unzählige Möglichkeiten. Wann genau die Herbstfärbung einsetzt, hängt vom Wetter ab, aber meist ist Mitte/Ende Oktober ein guter Zeitpunkt. Da der Wald sehr groß ist, gibt es viele Möglichkeiten, hier zu fotografieren. Für Wanderfreunde gibt es einige Routen, die vom Infopunkt in Altkünkendorf starten. Auf der Website www.weltnaturerbe-grumsin.de findest du eine genaue Beschreibung und weitere Informationen über den Wald. Am Infopunkt gibt es außerdem einen Parkplatz, den wir dir mit genauem Standpunkt in der Box nennen.
Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
Wusstest du?
Jedes Jahr im September findet in Altkünkendorf der Schorfheide-Lauf statt. Einige sagen, es sei der schönste Naturlauf Deutschlands.
Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
Nebenmotiv
Von hier aus kannst du zum ca. 1 Kilometer entfernten Heiligen See laufen. Dort gibt es einen Steg, den du als Vordergrund benutzen kannst. Es gibt aber auch einige andere Optionen, die wir dir hier nennen möchten. Dazu zählt der Wolletzsee. Hier parkst du am Strandbad Wolletzsee (Campingplatz & ÖPNV vorhanden) und kannst aus vielen Perspektiven am Wasser fotografieren. Du kannst auch entlang der L239 zwischen Glambeck und Kerkow fahren und bist die ganze Zeit mitten im Wald. Hier gibt es einige kleine Waldparkplätze, und die Straße selbst bietet sich auch als Motiv an, wie sie sich durch die Buchen schlängelt. Parke bitte nicht in der Natur oder blockiere die Straße.
Image
Fototipp
Tage mit Regen und Nebel eignen sich gut, um im Wald zu fotografieren. Das Licht ist gleichmäßig weich, und das feuchte Wetter sorgt für satte Farben. Mit einem Polfilter kannst du diese Farben noch verstärken.

Fotolocation 2:
Nordrhein-Westfalen - Aggertalsperre

Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
(Bild: Partum Ornamentum/Shutterstock)

Die Aggertalsperre liegt 70 Kilometer südlich von Dortmund zwischen Gummersbach, Bergneustadt und Meinerzhagen. In der Talsperre münden die drei Flüsse Agger, Genkel und Rengse. Die Sperre kann über 20 Millionen Kubikkilometer Wasser stauen. Zwischen 1927 und 1929 wurde die Sperrmauer errichtet. Die Talsperre dient im Wesentlichen zur Stromerzeugung und zum Schutz vor Hochwasser.

Vom Wanderparkplatz an der Sperrmauer läuft man nur wenige Meter zurück zur Mauer, bis man einen tollen Blick auf den angestauten See hat. Hier laufen Genkel und Agger zusammen. Gegenüber liegt eine Landzunge zwischen den beiden Flüssen. Dies ist vor allem im Herbst fotogen, wenn die Bäume am Ufer gefärbt sind. Dann ist sowohl ein Weitwinkel- als auch ein Teleobjektiv hilfreich, um die bunten Blätter als Spiegelung zu fotografieren.

Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
(Bild: Partum Ornamentum/Shutterstock)
Nebenmotiv
Vom Parkplatz aus kannst du der Sperrmauer nach Westen folgen und immer mal wieder nahe ans Ufer gelangen. Eine Alternative stellt die Wanderung nach Osten dar: Auf Waldwegen kann die Aggertalsperre einmal komplett umrundet werden. Die gesamte Strecke über die Landzunge beträgt ca. 13 Kilometer. Über Bredenbruch kann man abkürzen, dann beträgt die Streckenlänge ca. 10 Kilometer.
Wusstest du?
Im Wasserbecken der Talsperre befindet sich ein vollständig erhaltenes Viadukt, durch dessen Brückenbogen man durchtauchen kann.
Image
Fototipp
An der Südwestecke der Sperrmauer kann man ein paar Meter nach unten laufen und so die große Mauer fotografieren. Mit etwas Glück scheint die Abendsonne die Westseite der Landzunge an, sodass die Bäume dort noch intensiver glühen.
Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
(Bild: Bjoern Wylezich/Shutterstock)

Fotolocation 3:
Rheinland-Pfalz - Hubertusviadukt

Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
(Bild: rphstock/Shutterstock)

Das Hubertusviadukt liegt in der Nähe von Boppard am Rhein, südlich von Koblenz. Bei Boppard zweigt die Hunsrückbahn nach Simmern ab. Ein Teil dieser Eisenbahnstrecke ist mittlerweile stillgelegt, über das Hubertusviadukt fährt heute jedoch noch die Regionalbahn. Das Viadukt führt in einer Kurve über die gleichnamige Schlucht. Es ist 150m lang und 50m hoch und besteht aus Rotsandsteinquader aus der Neckargegend.

Vom Wanderparkplatz im Mühltal startet dein Aufstieg zum Hubertusviadukt. Du folgst den ausgeschilderten Wegen entlang des Mühltalbachs, bis es im Zickzack nach einiger Zeit steil bergauf geht. Nach ca. 2,5 km Entfernung und 200 Höhenmetern gelangst du zu einer kleinen Schutzhütte (Liesenfeld Hütte), an der du auf das Viadukt blickst.

Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
(Bild: Marcel Wetter)
Wusstest du?
Als das Hubertusviadukt errichtet wurde, war es eine der höchsten Steinbogenbrücken in Deutschland.
Jaworskyj Foto Reiseführer Top Fotospots im Frühling
Nebenmotiv
In der Schutzhütte findest du einen Fahrplan der Züge, sodass du immer weißt, wann die nächste Bahn kommt (ca. stündlich) - zum Beispiel für Langzeitbelichtungen nach Sonnenuntergang. Diesen Moment kannst du auch ohne Viadukt fotografieren, da die Landschaft von vielen Hügeln und Tälern geprägt ist. Besonders schön ist der Spot im frühen Herbst, wenn sich das Grün der Bäume in die unterschiedlichen Farbtöne wandelt.
Image
Fototipp
Wenn die Sonne tief steht, kannst du mit einer geschlossenen Blende (zum Beispiel 16,18 oder 20) einen Sonnenstern an den Bergkanten oberhalb des Hubertusviadukts erzeugen.
Du willst noch mehr coole Fotospots im Frühling entdecken?
Der Reiseführer für Fotografen
Entdecke die besten Fotomotive Deutschlands mit deiner Kamera.
Jaworskyj Foto Reiseführer
#jaworskyj Foto Reiseführer Band 1
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen
Jetzt ansehen
Jaworskyj Foto Reiseführer
#jaworskyj Foto Reiseführer Band 2
Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein
Jetzt ansehen
Jaworskyj Foto Reiseführer
#jaworskyj Foto Reiseführer Band 3
Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg
Jetzt ansehen
 
  • Was soll ich fotografieren?
  • Wo gibt es die schönsten Motive?
  • Wie kommt man dort hin?
  • Wo kann man parken?
  • Wie weit ist das Motiv vom Parkplatz entfernt?
  • Kann man auch mit Bus & Bahn anreisen?
  • Ist der Ort mit einem Rollstuhl passierbar?
  • Wo ist der beste Winkel?
  • Wann die beste Zeit?

All diesen Fragen haben wir uns gestellt, die Informationen recherchiert und in diesem Buchprojekt zusammengefasst.

Der Fotoreiseführer ist dabei kein Lehrbuch oder Fotoratgeber, sondern dient primär als Inspirationsquelle für deinen nächsten Fototrip. Du kannst den Fotoreiseführer einfach aufschlagen, durchblättern und dir die Orte raussuchen, die dich am meisten interessieren.

Jaworskyj Foto Reiseführer
Jaworskyj Foto Reiseführer
Jaworskyj Foto Reiseführer

Dieses Buch ist für alle, die Deutschland mit ihrer Kamera entdecken möchten

Der Fotoreiseführer ist dabei kein Lehrbuch oder Fotoratgeber, sondern dient primär als Inspirationsquelle für deinen nächsten Fototrip. Du kannst den Fotoreiseführer einfach aufschlagen, durchblättern und dir die Orte raussuchen, die dich am meisten interessieren.

Wir bieten dir zu jeder Location neben der genauen Adresse, Anfahrt & Parkmöglichkeiten auch Wissenswertes zu dem Ort, den du fotografierst sowie Beispielfotos, Perspektivvorschläge und Fototipps.
Zu jeder Location gibt es im Buch einen QR-Code, den du mit dem Handy scannen und dann via Google Maps direkt dorthin navigieren kannst.

Wenn du jeden der Orte in diesem Buch selbst besuchen und fotografieren möchtest, dann bist du dafür mehrere Monate unterwegs. Bei der Recherche habe ich selbst so viele neue Motive kennengelernt und neue Inspiration für Bilder bekommen. Ich bin mir sicher, dass es dir genauso gehen wird. Es würde mich wundern, wenn es einen Leser gibt, der alle Orte in diesem Fotoreiseführer bereits kennt, geschweige denn fotografiert hat.

Das Buch kommt im handlichen DIN A5 Format und umfasst mehr als 200 Seiten.

Jaworskyj Foto Reiseführer

Schreibe einen Kommentar