Tutorial: Kamerasensor selber reinigen

Kamerasensor reinigen Tutorial

Dreck auf dem Kamerasensor ist ärgerlich und in jedem Foto sichtbar. Aber wie bekommt man den weg? Ben zeigt dir in diesem Video wie du deinen Kamerasensor selber reinigen kannst – ganz einfach und ohne viel Equipment.

Irgendwann ist bei fast jedem der Punkt erreicht an dem man merkt, dass der Kamerasensor schmutzig ist. Aber wie kann man den Kamerasensor selber reinigen? Geht das überhaupt? In diesem Youtube Video zeigt dir Ben wie er seinen Kamerasensor reinigt und wie auch du es einfach nachmachen kannst. Achtung: Alle Angaben im Video sind ohne Gewähr!

Anders als Ben es in seinem Video vom 1. April gezeigt hat, solltest du deine Kamera natürlich nicht in den Geschirrspüler packen 😉 Du solltest sogar sehr vorsichtig vorgehen, schließlich ist der Sensor das Herzstück deiner Kamera. Es gibt auch professionelle Sensorreinigungen, die z.B. auch immer wieder auf Messen oder beim Fotohändler deines Vertrauens angeboten werden. Allerdings musst du dafür ca. 50-60€ bezahlen. Aber wie kann man den Kamerasensor selber reinigen?

Zum Reinigen seines Kamerasensors benutzt Ben 2 Reinigungssets:

Für den Sensor: https://amzn.to/2AidZdg* (ca. 10€)
Allgemein: https://amzn.to/2LwPpLO* (ca. 10€)

Das erste Set enthält eine Sensorreinigungsflüssigkeit und ein verschweißtes Stäbchen. Im allgemeinen Set sind ein Blasebalg, eine weitere Reinigungsflüssigkeit für Objektive und diverse kleine Helfer enthalten.

Kamerasensor selber reinigen – Vorbereitung

Wenn du deinen Kamerasensor reinigen willst solltest du dich in einer möglichst staubarmen Umgebung aufhalten (drinnen, z.B. im Bad), damit kein zusätzlicher Staub in die Kamera gelangt. Auch wichtig: Die Kamera sollte ausgeschaltet sein, damit du beim Herumdrücken und -wischen auf dem Sensor die empfindliche Elektronik nicht kaputt machst.

Bei spiegellosen Kameras kannst du dann einfach das Objektiv abmachen und hast so direkt den Sensor freigelegt. Bei Spiegelreflexkameras musst du den Spiegel erst hochklappen, da sich der Sensor dahinter befindet. Wie das geht steht in der Bedienungsanleitung deiner Kamera (suche nach „Reinigungsmodus“)

Schritt 1

Mit dem Blasebalg kannst du dann eventuell vorhandene Staubkörner einfach wegpusten. Dabei solltest du darauf achten, die Kamera mit der Vorderseite nach unten zu halten, damit die Staubkörner aus dem Gehäuse rausfallen und nicht einfach nur im Inneren der Kamera herumgeblasen werden.

WICHTIG! Halte beim Benutzen des Blasebalgs auf jeden Fall die Spitze mit fest! Ben ist es schon passiert, dass die Spitze beim Pusten abgefallen und auf den Sensor geknallt ist und eine Delle darauf hinterlassen hat.

Schritt 2

Falls du nach diesem Schritt immernoch Flecken auf deinem Sensor sehen solltest, folgt nun Schritt 2. Zieh die im Set enthaltenen Handschuhe an, um keine Fettflecken auf dem Sensor zu hinterlassen. Dann gibst du 1-2 Tropfen der Sensorreinigungsflüssigkeit auf den Reinigungsstick und wischst mit leichtem Druck über den Kamerasensor. Das machst du so lange, bis du keine Flecken mehr auf dem Sensor erkennen kannst.

Und das war’s schon! So leicht kannst du deinen Kamerasensor selber reinigen.

Die mit * gekennzeichneten Links zu Produkten sind Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du damit meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision für den Kauf, den du getätigt hast. Für dich fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

Schreibe einen Kommentar